neckarhex: Rigging of the Cutty Sark, shot from deck looking up (Rigging)
Ein Jugendbuch und eine Art illustriertes Sachbuch mit erzählter Gechichte ist - oder wie auch immer man es nennen möchte; mit der Beschreibung tue ich mich gerade etwas schwer. Auf jeden Fall aber ein richtig schönes Buch, nicht nur für die angedachte Altersgruppe! ;o) 

Die lange Reise  -Geschichte eines Ostindienfahrers von Sven Nordqvist und Mats Wahl ist der erzählerische Reisebericht eines schwedischen Ostindienfahrers, der Götheborg, 1744-1745, auf der Reise nach China und zurück, aus dem Blickwinkel des jungen Anders Fågel, der als blinder Passagier an Bord kommt und als Kajütensteward die Reise mitmacht. Zwar jugendgerecht erzählt, wird doch an den Härten und Grausamkeiten einer solchen Reise nichts geschönt, und man erlebt ein sehr realistisches Bild einer solchen Reise.
Sorgfältig recherchiert und mit der für Sven Nordqvist so typischen Liebe zum Detail illustriert, und mit einem umfangreichen, informativen Anhang ausgestattet, ist es mit Sicherheit richtig schönes Lesefutter für Kinder fast jeden ;o) Alters, die sich für das Thema interessieren.

Mein Lieblingsbild ist der Längsschnitt durch die Göthenborg im Anhang und den herrlichen Details wie eine fröhlich muhende Kuh oder friedlich schlafenden Schweinen im Laderaum, oder die Bewohnerabfolge im Heck des Schiffes: Auf dem Oberdeck die Kajüten der Superkargos, auf dem Wetterdeck die Kapitänskajüte, und auf dem Poopdeck die Hühnerkajütenställe.

neckarhex: Cat redscharlach (Lesen)
The Attenbury Emeralds: The new Peter Wimsey/Harriet Vane Mystery ist der dritte Folgeband, den Jill Paton Walsh zu Dorothy Sayers'  wunderbarer Wimsey/Vane-Serie geschrieben hat, basierend auf Notizen der Autorin.

Als eingefleischter Sayers-Fan konnte ich natürlich auch diesem Band nicht wiederstehen, zumal mir die ersten beiden Bände, die Paton Walsh aus Sayers' Notizen geschrieben hat, ziemlich gut gefallen haben.

Ich muß aber zugeben, daß ich diesen Band für den Schwächsten halte.

Der Fall an sich ist anfangs interessant, verliert im Lauf der Geschichte aber zunehmend an Bedeutung und Spannung, und die Auswahl des Falls als Rahmenhandlung wirkt irgendwann nur noch mühsam und konstruiert und vermag den Plot kaum zusammenzuhalten. Dabei muß man natürlich bedenken, daß ein solcher Folgeband vermutlich nur von Fans der Serie/Dorothy Sayers in die Hand genommen wird bzw. von Lesern, die wissen möchten wie es weitergeht mit den Wimseys, sodaß der Fall getrost in den Hintergrund treten darf. Dennoch waren bei den beiden ersten Wimsey-Bänden der Autorin mehr Spannung und detektivische Handlung gegeben.

Zu lesen wie es nun weitergeht mit Peter und Harriet war schön, und viele der vertrauten und erhofften Elemente, die typisch sind für dieses ungewöhnliche Paar, waren vorhanden - auch wenn man meines Erachtens diesmal stärker merkte als bisher, daß nicht mehr Sayers' Feder dahintersteckt. In diesem Sinne ist es eindeutig Fanfiction, und natürlich darf man von einem solchen Titel nicht erwarten, daß er dem Original Konkurrenz macht.
Schön war auch, kleine Einblicke in den Werdegang der Söhne zu sehen sowie eine Fortsetzung der ungewöhnlichen Beziehung zwischen den Familien Wimsey und Bunter.

Doch im letzten Drittel des Buches taucht dann plötzlich ein neuer Handlungsstrang auf, für die Detektivgeschichte ohne Bedeutung, der jedoch das Leben der Wimseys völlig umkrempelt. Ich möchte hier nicht spoilern, daher nicht deutlciher werden, aber mich hat dieser Teil richtiggehend gestört, und ich wünschte mir ihn nicht gelesen zu haben. Das schmeckt zu sehr nach dem Happy End eines Geschmacks, der nicht dem von Sayers entspricht. In Unkenntis von Sayers' Notitzen und eventuell geäußerten Absichten kann ich das natürlich nicht beurteilen. Doch dieser Handlungsstrang paßt so wenig zu allem, was wir im Lauf der Serie über Peter und Harriet erfahren haben, und wirkt so seltsam an genau dieser Stelle im Buch, daßich das Gefühl nicht loswerde, hier wurde etwas eingeflickt oder -gefügt, um einen Lektor oder Verlag zufriedenzustellen, eine zu kurz geratene Geschichte auszupolstern, oder einen vermeintlichen Leserwillen zu befriedigen.

Ich habe mich gut unterhalten mit der Lektüre der Attenbury Emeralds, doch dieser zusätzliche Teil hat mich wirklich enttäuscht.

~~~
gelesen als Ebook

neckarhex: Cat redscharlach (1000 Bücher)
G.K. Chesterton, The Penguin Complete Father Brown

Gelesen im Rahmen der 1000-Bücher-Challenge.

Zwar bisher nicht komplett gelesen, da es ein dicker Band mit vielen kurzen Geschichten bzw. Episoden um Pater Brown ist. Doch da ich das Werk nun auch als Ebook auf meinem E-Reader habe und ich die Geschichten so immer mal zwischendurch einbauen kann, darf dieses Exemplar auf die Reise gehen und weitere Leser suchen.

Die Geschichten selbst sind unterhaltsam und für den langjährigen Krimifan interssant zu lesen, weil sich darin als neu zeigt, was uns heute durch viele von Chesteron inspirierte Autoren als selbstverständlich erscheint: die Kombinationsgabe und das genaue Beobachten von Details und Menschen. Dennoch muß ich zugeben, daß mir die anderen Vertreter dieser Spezies von Detektiven - namentlich Peter Wimsey, Sherlock Holmes, Miss Marple und Hercule Poirot - mehr zugesagt haben als Pater Brown. 

~~~
gelesen als Ebook


neckarhex: Bronzino painting, cut with hands and book (books)
Und noch ein Kluftinger, gleich hintendrein: Rauhnacht, Volker Klüpfel und Michael Kobr. Nachdem ich gerade eben den vierten Band in einem Rutsch durchgelesen hatte, durfte der fünfte nun gleich folgen und hat mich dabei ebenso gut unterhalten. Schön war es, wieder zum "Detektiv Kluftinger" zurückzukehren nach dem Ausflug in den internationalen Terrorismus im vorigen Band. Und besonders nett war es, mit diesem Band diverse Klassiker der Krimigeschichte nachgespielt zu lesen.
Kommissar Kluftinger mit Frau und befreundet-feindetem Ehepaar Langhammer ist zur Neueröffnung eines Berghotels eingeladen, und zwar zu einem "mörderischen Wochenende zu Silvester", bei dem die Gäste einen Mordfall lösen sollen. Prompt wird man eingeschneit (die Mausefalle läßt grüßen), dann geschieht ein realer Mord, der stark von "Eine Leiche zum Dessert" inspiriert scheint. Kluftinger gibt gekonnt den Poirot, während Dr. Langhammer einen sehr überzeugenden Dr. Watson abgibt ;o), und zum Schluß kommt es zum großen Finale à la Mord im Orientexpress.

Eine sehr nette Idee für einen Krimi, toll umgesetzt und sehr unterhaltsam erzählt - was wünscht man sich mehr? 
neckarhex: Cat redscharlach (Bookrossing Avatar)
Eigentlich wollte ich gestern nur einen herrlichen Zitatfund aus meiner aktuellen Lektüre notieren, doch dann hat mich mal wieder der Krimivirus gepackt und ich hab die Nacht durchgelesen. Diesmal habe ich mir deswegen aber zumidnest keine Nacht um die Ohren geschlagen, denn die war eh dem olympischen Husten gewidmet. Aber auch das wird langsam besser.

Die Rede ist von Volker Klüpfel und Michael Kobrs viertem Kluftinger-Band, Laienspiel, und das Zitat stammt aus einer Begegnung mit Kluftis Erzrivalen?, -gegner?, -wasauchimmer Dr. Martin Langhammer, der ihm zumindest das Leben chronisch schwer macht: 

"Priml, dachte sich Kluftinger. Wen ich so aussehen will, bräuchte ich keinen Tanzkurs, dann reichen mir auch ein paar Maß auf der Festwoche, ein zünfitger Rinderwahn oder ein bisschen Tollwut."

Ich kenne den schrulligen Kommissar erst seit vorletztem Jahr und habe durch ihn den Einstieg in die Regionalkrimis gefunden. Eine Teilnahme am Regionalkrimiabo beim Bookcrossing hat mir dann zwar schnell gezeigt, daß ich zwar Regionalkrimis an sich mag, aber durchaus nicht jeden Autor und Stil. Die Kluftinger-Reihe ist dabei nach wie vor mein Favorit, und die Mischung aus markigen, kauzigen Charakteren, skurrilem Lokalkolorit und spannender Handlung äußerst gelungen. Und da ich heute schon genug geschrieben habe, kopiere ich meinen Buchkommentar aus dem Bookcrossing-JE unverändert ein:

Was für ein herrliches Lesevergnügen! Gerade bei Krimiserien hat man ja oft das Gefühl oder sogar das Problem, daß sich die Bände im Lauf der Zeit ein wenig selbst einholen oder der Wind raus ist. Gerade der sehr skurrile Kluftinger, dessen bizarre Eigenheiten und liebenswert-komische Fettnäpfchentritte den Charme der Bücher ausmachen, ist da für mein Gefühl besonders gefährdet: so etwas funktioniert eben nur bis zu einer gewissen Grenze.

Doch das Autorenduo Klüfpel & Kobr meistert diese Gratwanderung zwischen running gag und Situationskomik um eine anachronistische Gestalt, spannendem und nicht alltäglichem Plot (wie schon im Vorgängerband, Seegrund) und zunehmender Tiefe sämtlicher regelmäßig auftretender (und ebenfalls mehr oder weniger skurriler) Charaktere mit großem Können, einem guten Gefühl für das richtige Maß, und spürbarem Spaß an der eigenen Fabulierkunst.

Mit diesem Band legen sie nochmal ein bißchen nach. Einmal handlungsmäßig, denn internationaler Terror, der quasi zufällig ins beschauliche Allgäu kommt, ist nicht nur für Kluftinger eine unbekannte Größe. Auch die bekannten Haupt- und Nebencharaktere werden weiter vertieft und gewinnen immer mehr an Leben, und auch das Verständnis für deren Verhaltensweisen wächst beim Leser gleichermaßen wie beim Protagonisten selbst. Sehr gut gefällt mir dabei, daß Kluftinger gerade durch seine schrullige Arbeits- und Denkweise wichtige Ermittlungsschritte einleiten kann oder selbst Ermittlungserfolge hat. Hier zeigt sich hier sehr schön, daß auch die bisher so veraltet und überholt wirkende Denk- und Arbeitsweise eines solchen Charakters ihre Berechtigung und ihre Vorteile hat. Gekrönt wird diese Entwicklung durch Kluftingers großen Moment am Schluß, auf den ich aus Spoilergründen nicht näher eingehen möchte.

Fazit: ein sehr gelungener Krimi aus der Kluftinger-Reihe, der sich im Vergleich zum 3. Band nochmal erfreulich steigert. Das Terror-Thema und der Thriller-Aspekt darf dabei für meinen Geschmack gerne eine Einzelerscheinung bleiben, auch wenn das hier sehr gekonnt verarbeitet wurde.

neckarhex: Cat redscharlach (Bookrossing Avatar)
Eismond von Jan Costin Wagner war sehr faszinierend. Ich hatte bereits einen späteren Band des Autoren und mit Kommissar Joentaa gelesen, der mir sehr gut gefallen hatte. Umso interessanter war es nun, den Beginn der Reihe zu lesen, auch wenn ich mich ein wenig schwer damit tue, das Buch als Krimi einzuordnen. Krimi oder doch eher Roman? Ein Zwitter sozusagen, aber auf jeden Fall ein sehr lohnender, der das sehr schwierige Thema Tod aus vielen Richtungen beleuchtet und eine sprachlich sehr schöne Geschichte dazu erzählt.
neckarhex: Cat redscharlach (1000 Bücher)
Im Rahmen der 1000-Bücher-Challenge habe ich mir eine Autorin vorgenommen, die ich vor Jahren schon mal wieder beiseite gelegt hatte, weil mir die Geschichte um Inspektor Jury zu verworren und verzettelt erschienen war.
Sozusagen neu motiviert durch die Challenge ;o) habe ich mir also diesen Martha-Grimes-Band, Inskeptor Jury sucht den Kennington-Smaragd, vorgenommen und mit großem Vergnügen im Urlaub gelesen.
Auch diesmal hat es relativ lange gedauert, bis ich dem Buch die verdiente Unterhaltung abgewinnen konnte, aber dann wurde es richtig gut und macht Lust auf mehr. Sogar das Bilderrätsel habe ich auf Anhieb lösen können.
Nun wurmt es mich fast ein wenig, daß ich meine Ausgabe längst released habe, ohne ihr eine zweite Change gegeben zu haben. ;o) 

neckarhex: Bronzino painting, cut with hands and book (books)
Ein faszinierendes Buch über das Lesen und die Liebe zu Büchern, zu dem ich wieder mal durchs Bookcrossing gekommen bin: 
84, Charing Cross Road von Helene Hanff.

Ausnahmsweise mal mit Klappentext - Zitat: 
"Schicken Sie Dichter, die Liebe machen können, ohne zu sabbern." Sie liebte Bücher über alles, aber kurz nach dem Krieg war genau daran nur schwer zu kommen. So machte die Amerikanerin Helene Hanff eine Buchhandlung in Europa ausfindig, über die sie ihre ziemlich spezielle Lektüre fortan per Post bestellte. Und nicht nur das: Schon bald begann ein hinreißender Briefwechsel zwischen der spitzzüngigen Amerikanerin und ihrem englischen Antiquar - er sollte zwanzig Jahre dauern und die beiden Akteure schließlich weltberühmt machen. Die Drehbuchautorin Helen Hanff gab dabei den Ton an und eroberte den schüchternen Antiquar nach und nach mit ihrer rauen Herzlichkeit."
-Zitatende-

Ein wirklich außergewöhnlicher und sehr charmanter Briefwechsel, der mich köstlich unterhalten hat. Was für ein literarisches Kleinod! 
Es wandert gleich in die Liste meiner "Bookcrossing-Bücher, die ich unbedingt an X, Y und Z verschenken muß" und zu diesem Behufe dann gleich mehrfach kaufe... ;o)
neckarhex: Cat redscharlach (Bookrossing Avatar)
Der erste Buchring des Jahres (auch wenn es dieses Jahr deutlich weniger werden sollen als letztes ;o) ) war Wer ohne Sünde ist von Æevar Örn Jóseppson.
Ein rundum solider, gut geschriebener Krimi, der mich bestens unterhalten und mir neue EInblicke in dieses faszinerende Land mit seinen oft sehr skurrlien Charakteren gegeben hat. Trotz der einen oder anderen kleinen Schwäche und Länge einer der besseren Krimis, die ich in den letzten Monaten gelesen habe, und der Lust auf mehr macht.  

neckarhex: Cat redscharlach (Default)
Nervig: trotz theoretisch freier Zeit so viel um die Ohren zu haben, daß man zu nichts so richtig kommt und auch Blogeinträge hoffnungslos verspätet schreibt (siehe mein letzter Bucheintrag; ausgelesen habe ich das "Seefeuer" schon am 10.).
Ärgerlich: sich auch gleich noch den ersten fiebrigen, grippalen Infekt des Jahres einzufagen, sodaß nur der Rückzug ins Bett bleibt.
Gut: immer noch Lust zum Lesen zu haben
Noch besser: richtig gutes Lesefutter, als da wäre Föhnlage von Jörg Maurer.

Dieser erste Band steht schon eine Weile hier herum, aber da der zweite Band als Regionalkrimiababobuch 2011 bei mir an letzter Station eintraf, durfte ich es länger behalten, um chronologisch lesen zu können.

Auf den ersten Seiten war ich etwas skeptisch, weil trotz vielversprechendem Klappentext die Anzahl der markigen Sprüche und außergewöhnlichen Wendungen ein bißchen übertrieben wirkte. Doch entweder habe ich mich sehr schnell daran gewöhnt oder es ließ tatsächlich nach - auf jeden Fall konnte ich das Buch nicht beiseite legen und habe es wieder einmal in einem Rutsch durchgelesen.
Interessante und teilweise skurrile Charaktere, ein spannender und stellenweise sehr überraschender Plot, amüsantes und stimmiges, teilweise erfreulich zynisch-liebevoll beschriebenes Lokalkolorit: dieser Krimi hat nicht nur alles, was ein richtig guter Krimi braucht, sondern gewinnt auch spürbar an der sonstigen oder besser eigentlichen Tätigkeit des Autors als Kabarettist.
Prädikat: emfpehlenswert, macht Lust auf mehr! Und ich freue mich den zweiten Band bereits hierzuhaben.
neckarhex: Cat redscharlach (Bookrossing Avatar)
Mein Jahresanfang war privat sehr turbulent und hat mir überraschend wenig Zeit zum (Bücher)lesen gelassen. Als Auftakt habe ich dafür zu einem "Buch mit Geschichte" gegriffen, Seefeuer von Manfred Megerle: es ist mein 600.tes für Bookcrossing registriertes Buch, das ich auf der SüdSeeCon in Konstanz im Oktober vor Ort gekauft habe, als Regionalkrimi vom Bodensee auch thematisch passend, und das so viele anwesende Bookcrosser wie ich erwischen konnte unterschrieben haben:

Buchseiten mit Unterschriften

Es reist als Buchring und hat noch freie Plätze.

Ich muß ja gestehen, zu dem Krimi bin ich eher zufällig gekommen: ich wollte in Konstanz einen regionalen Krimi kaufen für mein Jubiläumsbuch, aber möglichst keinen Band 4, 5 oder 6, hatte nicht wirklich Zeit, um Bücher anzulesen, und kannte ein paar der ausliegenden Autoren auch bereits. So habe ich zu diesem Band gegriffen - immerhin "nur" ein zweiter, erste gab es gar nicht, und er klang soweit ganz gut.

Ich bin sehr positiv überrascht worden, denn das war einer der wenigen regionalen Krimis der letzten Monate, der mir rundum gut gefallen hat und an dem ich nichts vermißt habe. Gute und interessante Charaktere, spannender, nicht alltäglicher und gut erzählter Plot, und zu meiner Freude auch ein Regionalkrimi, der diese Beschreibung auch wirklich verdient hat. Sobald ich meine Leseberge etwas abgebaut habe werde ich nach weiteren Bänden des Autors Ausschau halten.
neckarhex: Bronzino painting, cut with hands and book (books)

Bewertungsschlüssel:
Mein Bewertungssystem: unbewertete Bücher haben mir gefallen, aber ich muß sie nicht nochmal lesen. Bewertete Bücher haben mir entweder eher weniger gefallen oder haben nicht meinen Geschmack getroffen (+) oder haben mir gut (+++) oder besonders gut (++++) gefallen.
* Wird gerade gelesen
x Zum x.ten Mal... Bücher, die ich aus den verschiedensten Gründen immer wieder lese

Leseliste 2012
.
Star Wars: Der Aufstieg des Darth Vader, James Luceno
[1000 Bücher] Schnee, der auf Zedern fällt, David Guterson ++++
Mord in mageren Zeiten: ein Fall für Lord und Lady Wimsey, Dorothy Sayers + Jill Paton Walsh X
In feiner Gesellschaft: Lord Peters letzter Fall, Dorothy Sayers + Jill Paton Walsh X
Figaros Hochzeit, Dorothy Sayers X
Busman's Honeymoon, Dorothy L. Sayers +++++
Die kleine Hexe, Ottfried Preussler X (vorgelesen)
Liebe unverzollt, Georgette Heyer X
Ferien auf Saltkrokan, Astrid Lindgren X
---
Des Königs Konterbande, Alexander Kent X
Passage to Mutiny, Alexander Kent X
The Talisman Ring, Georgette Heyer ++++
The Nonesuch, Georgette Heyer ++++
Command a King's Ship, Alexander Kent X
Bruderkampf, Alexander Kent X
H.M.S. Saracen, Alexander Kent X
Sloop of War II, Alexander Kent X
Finale mit Granaten, Alexander Kent X
Sunset, Douglas Reeman X
---
Kanonenboot, Alexander Kent X
Sloop of War I, Alexander Kent X
Zerfetzte Flaggen, Alexander Kent X
Die lange Reise - Geschichte eines Ostindienfahrers, Sven Nordqvist und Mats Wahl ++++
Stand into danger / Kanonenfuter, Alexander Kent X (parallel gelesen)
Bruderschaft der See, Alexander Kent X
Strandwölfe, Alexander Kent X
Die Feuertaufe, Alexander Kent X
[Ring] Finnen von Sinnen, Wolfram Ellenberger +
The Attenbury Emeralds, Jill Paton Walsh
---
[1000Bücher] The Penguin Complete Father Brown, G.K. Chesterton
Schwarzer Riese 5. Stock, Klaus Kordon
Rauhnacht, Klüpfel/Kobr ++++
Laienspiel, Klüpfel/Kobr ++++
Eismond, Jan Costin Wagner ++++
[1000 Bücher] Inskeptor Jury sucht den Kennington-Smaragd, Martha Grimes ++++
Wer ohne Sünde ist, Æevar Örn Jóseppson ++++
84, Charing Cross Road, Helene Hanff ++++
Föhnlage, Jörg Maurer ++++
[Ring] Seefeuer, Manfred Megerle ++++
Hörbücher 2012

Logo Audiobook
.
Kurs auf Spaniens Küsten, Patrick O'Brian, gelesen von Johannes Steck +++
Master and Commander, Patrick O'Brian, gelesen von Robert Hardy +++




Hier geht es zur Leseliste 2011 - oder über den Tag "Leseliste"

Profile

neckarhex: Cat redscharlach (Default)
neckarhex

May 2017

S M T W T F S
 123456
78910 1112 13
141516 17181920
21222324252627
2829 30 31   

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Jun. 26th, 2017 05:15 pm
Powered by Dreamwidth Studios