neckarhex: Close shot of strawberries. (delicious)
Schnelle Karotten-Mandel-Nudeln (vegetarisch, vegan möglich, milchfrei)

Nudelwasser aufsetzen.

1-2 Handvoll Nüsse (gehackt oder gestiftet), Mandeln (gehackt, gestiftet oder als Blättchen) oder Pinienkerne nach Wunsch in einer großen, trockenen Pfanne anrösten, bis sie ganz leicht hellbraun sind, aber nicht dunkel. Wer nichts davon mag läßt es weg, oder nimmt weniger grobe Brotkrümel, die dann jedoch erst zum Schluß über das Gericht gestreut werden sollten.

4-5 Karotten putzen und mit dem Sparschäler in Streifen schneiden. Je nach Länge der Karotten nochmal längs halbieren oder dritteln.
1-2 Handvoll 1-2 Handvoll gewaschene, trockene Petersilie (glatt oder kraus) hacken.

1 Packung Nudeln nach Packungsanweisung kochen: besonders gut eignen sich hier breite Bandnudeln, die natürlich nicht vegan sind. Selbstverständlich kann man jede andere Nudelsorte verwenden. Ich würde eine Sorte mit viel Oberfläche vorschlagen wie z.B. Tagliatelle, Farfalle, Tortiglioni oder Maccharoni.

Während die Nudeln kochen in der ausgewischten Pfanne 2-3 EL (vegane) Butter heiß werden lassen, aber nicht bräunen. 1 TL Zucker zugeben, kurz auflösen lassen, dann die Karottenstreifen darin bei mittlerer Hitze anschmoren. Salzen, pfeffern, ggf. einen Hauch Muskat darübergeben und so lange schmoren lassen, bis die Karotten knapp weich genug sind. Das dauert nur wenige Minuten. Dann Petersilie und Nüsse hinzugeben, vermischen, kurz anziehen lassen, 1-2 Kellen vom Nudelwasser hinzugeben, notfalls kurz aufwallen lassen und   vom Herd nehmen. Warmhalten bis die Nudeln fertig sind, dann mit diesen vermischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und sofort servieren. Wenn man geröstete Brotkrümel statt Nüssen verwendet, diese erst jetzt über die Nudeln geben.

Dazu paßt grüner Salat.


Allgemeine Info zu meinen Rezepten
neckarhex: Close shot of strawberries. (delicious)
Dieses einfache indische Grundrezept ist bei uns ein Lieblingsrezept und Dauerbrenner geworden. Das Urpsrungsrezept besteht aus Kartoffeln, Spinat und Erbsen, ich nehme was da ist, bisher haben uns alle Mischungen prima geschmeckt. Die Mengenangaben sind daher auch nur ungefähr.

2-3 EL Öl oder Ghee in einem Wok, einer beschichteten Pfanne mit hohem Rand (und Deckel) oder einem großen Topf erhitzen, Hitze zurückdreen.
1 TL Kreuzkümmel ca. 1min anrösten
(kann: 1 TL Panch foron, 1/2 TL Koriander ganz)
1-2 Zwiebeln in Spalten oder grob gehackt dazugeben, ca. 5min andünsten
(kann: 1 Stück Ingwer, fein gewürfelt, 1/2-1 Chilischote, geputzt, entkernt und ggf. in Streifen, 1-2 Knoblauchzehen gehackt)
dann
1 TL Kurkuma gemahlen
1 TL Salz
(kann: 1 TL Chilipulver oder Chiliflocken, 1-2 TL frische oder getrocknete Curryblätter)
3-4 Handvoll Gemüse oder mehr
3-4 Kartoffeln geschält und in ziemlich kleine Stücke gschnitten (**)
1/2-1 Tasse Wasser
dazugeben, aufkochen lassen und mit geschlossenem Deckel dünsten bis es weich ist. Dabei immer wieder umrühren und notfalls Flüssigkeit nachgießen, damit nichts anbrennt.

1 TL Garam Masala zugeben, dann abschmecken und servieren. Nach Wunsch Kokosflocken über jede Portion streuen, oder gehackte Mandeln, Erdnüsse oder Cashews (natur oder geröstet und gesalzen), frischer Koriander oder frische Petersilie. Ganz ohne geht aber auch. :o)
Ohne Karoffeln schmeckt das Gericht auch gut zu Reis, Hirse etc., oder auch einfach mit Brot. Auch indische Joghurtsaucen passen gut dazu.

(*) Gemüse: hier kommt es auf die Gartzeiten an, je nach Auswahl muß es von Anfang an mitgaren oder erst später dazugegeben werden.
Von Anfang an mitgegart habe ich: Mangoldstiele in Streifen, Weißkohl in feinen Streifen, Blumenkohl, rote Paprika in Streifen, Karotten halbiert und in Scheiben
später dazugegeben, nach Garzeit unterschiedlich: Mangoldblätter halbiert und in Streifen (ich meine den kräftigen, großen Gemüsemangold, nicht den "Salatmangold" mit bunten Stielen), Spinat, frische Tomatenstücke, TK-Erbsen, restliche kalte Pellkartoffeln in Stücken, Postelein.

Gelungene Kombinationen bisher waren: Kartoffeln-Mangold-Erbsen, Kartoffeln-Weißkohl-Tomatenpüree-Erbsen, Mangold-Weißkohl-rote Paprika-kalte Pellkartoffeln zu frischen Pellkartoffeln, Kartoffeln-Blumenkohl-Erbsen-Dosentomaten (Rest)

(**) Mit Kartoffeln hatte ich stellenweise etwas Problembe und habe teilweise mehr Wasser gebraucht und eine längere Garzeit, daher mache ich die auch mal extra als Pell- oder Backofenkartoffeln. Für meinen nächsten Versuch werde ich die Kartoffeln noch kleiner schneiden als bisher.


Allgemeine Info zu meinen Rezepten

Profile

neckarhex: Cat redscharlach (Default)
neckarhex

May 2017

S M T W T F S
 123456
78910 1112 13
141516 17181920
21222324252627
2829 30 31   

Syndicate

RSS Atom

Most Popular Tags

Style Credit

Expand Cut Tags

No cut tags
Page generated Sep. 20th, 2017 02:53 pm
Powered by Dreamwidth Studios